Nach der Stille ist das, was dem Ausdruck des Unaussprechlichen am nächsten

Vorschaubild von Aldous Huxley
Nach der Stille ist das, was dem Ausdruck des Unaussprechlichen am nächsten kommt, die Musik.

Aldous Huxley

July 25, 1894 – 21. November 1963
Aldous Leonard Huxley war ein britischer Schriftsteller. Er wurde als Universalgelehrter bezeichnet. Sein bekanntestes Werk ist der 1932 erschienene dystopische Roman Schöne neue Welt. In seinen Romanen untersuchte und kritisierte Huxley gesellschaftliche Sitten, Ideale und Normen und den möglichen Missbrauch wissenschaftlicher Errungenschaften durch den Menschen. Die Werke seiner früheren Schaffensphase können als eher humanistisch motiviert gelten. Später wandte er sich vor allem spirituellen Themen zu, wie Parapsychologie und mystische Philosophie.