Talent trifft ein Ziel, das niemand sonst treffen kann

Vorschaubild von Arthur Schopenhauer
Talent trifft ein Ziel, das kein anderer treffen kann. Genie trifft ein Ziel, das niemand sonst sehen kann.

Arthur Schopenhauer

February 21, 1788 – 20. September 1860
Arthur Schopenhauer war ein deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer. Schopenhauer entwarf eine Lehre, die gleichermaßen Erkenntnistheorie, Metaphysik, Ästhetik und Ethik umfasst. Er sah sich selbst als Schüler und Vollender Immanuel Kants, dessen Philosophie er als Vorbereitung seiner eigenen Lehre auffasste. Weitere Anregungen bezog er aus der Ideenlehre Platons und aus Vorstellungen östlicher Philosophien.

Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche

Vorschaubild von Lucius Annaeus Seneca
Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.

Lucius Annaeus Seneca

December 31, 6 BC – 64 n. Chr.
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seine Reden, die ihn bekannt gemacht hatten, sind verloren gegangen. Wenngleich er in seinen philosophischen Schriften Verzicht und Zurückhaltung empfahl, gehörte Seneca zu den reichsten und mächtigsten Männern seiner Zeit.

Alles das uns an anderen irritiert, kann uns

Vorschaubild von Carl Gustav Jung
Alles das uns an anderen irritiert, kann uns zu einem besseren Selbstverständnis führen.

Carl Gustav Jung

July 25, 1875 – 5. Juni 1961
Carl Gustav Jung, meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie. Jung ist der Begründer der analytischen Psychologie innerhalb der Tiefenpsychologie. Sein Werk lässt sich nicht verstehen, wenn man nicht die Beziehung des Ich zu seinem Persönlichkeitskern, dem Selbst, in die Psychologie mit aufnimmt. Er gehört daher in eine Reihe von Tiefenpsychologen, die den Selbstbezug und die Individualität als Kern der Menschwerdung bzw. der Kulturgeschichte ansehen.

In Amerika kann jeder Präsident werden. Das ist das Problem

Vorschaubild von George Carlin
In Amerika kann jeder Präsident werden. Das ist das Problem.

George Carlin

May 11, 1937 – 21. Juni 2008
George Denis Patrick Carlin war ein US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sozialkritiker und Autor. Seine Karriere begann er Ende der 1950er als Radiomoderator, erlangte jedoch schnell als Stand-up-Comedian Berühmtheit. Mit seinem 1972 erschienenen Album "FM & AM" wandelte er sich zum sozialkritischen Künstler, der vor allem die amerikanische Konsumgesellschaft, politische Korrektheit und Religion aufs Korn nahm. Besondere Berühmtheit erlangte er für seine Seven Dirty Words, die man nicht im Fernsehen sagen darf.

Wer noch nie einen Fehler gemacht hat

Vorschaubild von Albert Einstein
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat nie etwas Neues ausprobiert.

Albert Einstein

March 14, 1879 – 18. April 1955
Albert Einstein (14 March 1879 – 18 April 1955) was a German-born theoretical physicist who developed the theory of relativity, one of the two pillars of modern physics (alongside quantum mechanics). His work is also known for its influence on the philosophy of science.

Hunde beißen mich nie

Vorschaubild von Marilyn Monroe
Hunde beißen mich nie. Nur Menschen.

Marilyn Monroe

May 31, 1926 – 3. August 1962
US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin, Fotomodel und Filmproduzentin. Sie wurde in den 1950er Jahren zum Weltstar, ist heute eine Filmikone und gilt als archetypisches Sexsymbol des 20. Jahrhunderts. Marilyn Monroe wuchs als Halbwaise bei Pflegeeltern und zeitweise in einem Waisenhaus auf. Obwohl sie in vielen frühen Filmen nur kleine Nebenrollen als attraktive Blondine spielte, wurde sie zum Publikumsliebling und Erfolgsgaranten für die Studios.

Niemand hat das Recht, deine Träume zu unterdrücken

Vorschaubild von Martin Luther King Jr.
Niemand hat das Recht, deine Träume zu unterdrücken.

Martin Luther King Jr.

January 14, 1929 – 3. April 1968
US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. Er gilt als einer der herausragendsten Vertreter im gewaltfreien Kampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit und war zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahre der bekannteste Sprecher des Civil Rights Movement, der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der Afroamerikaner.

Vielleicht gibt es mehr Sinn in unserem Unsinn und mehr Unsinn in unserem 'Sinn'

Vorschaubild von David Bohm
Vielleicht gibt es mehr Sinn in unserem Unsinn und mehr Unsinn in unserem 'Sinn', als wir glauben möchten.

David Bohm

December 19, 1917 – 26. Oktober 1992
David Joseph Bohm war ein US-amerikanischer Quantenphysiker und Philosoph.Bohm hat eine Reihe signifikanter Beiträge zur Physik geliefert, insbesondere im Bereich der Vielteilchentheorie und der Grundlagen der Quantenmechanik. Bohm ist Begründer der bohmschen Mechanik, einer alternativen Interpretation der Quantenmechanik.

Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich

Vorschaubild von David Bohm
Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen.

David Bohm

December 19, 1917 – 26. Oktober 1992
David Joseph Bohm war ein US-amerikanischer Quantenphysiker und Philosoph.Bohm hat eine Reihe signifikanter Beiträge zur Physik geliefert, insbesondere im Bereich der Vielteilchentheorie und der Grundlagen der Quantenmechanik. Bohm ist Begründer der bohmschen Mechanik, einer alternativen Interpretation der Quantenmechanik.

Während wir auf das Leben warten, vergeht das Leben

Vorschaubild von Lucius Annaeus Seneca
Während wir auf das Leben warten, vergeht das Leben.

Lucius Annaeus Seneca

December 31, 6 BC – 64 n. Chr.
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seine Reden, die ihn bekannt gemacht hatten, sind verloren gegangen. Wenngleich er in seinen philosophischen Schriften Verzicht und Zurückhaltung empfahl, gehörte Seneca zu den reichsten und mächtigsten Männern seiner Zeit.